AGB

Liefer- und Zahlungsbedingungen

1. Auftragsbestätigung:
Der Auftrag gilt als angenommen, sofern unsere Vorlieferanten in ausreichender Menge und Qualität liefern.

2. Nachstehende Lieferbedingungen gelten mit Auftragserteilung als vereinbart.

3. Gerichtsstand ist Potsdam oder nach unserer Wahl der allgemeine Gerichtsstand des Käufers.

4. In Anbetracht der von uns stetig vorgenommenen Fortentwicklung und Verbesserung behalten wir uns Abweichungen von unseren Prospektofferten vor.

5. Verzögerungen in den vereinbarten Lieferfristen durch höhere Gewalt jeglicher Art begründen keinen Anspruch auf Schadensersatz oder Rücktritt.

6. Verpackung wird gemäß den entstandenen Kosten berechnet. Bei Franko-Rücksendung des Verpackungsmaterials erfolgt Gutschrift zu zwei Drittel.

7. Versand erfolgt stets auf Rechnung und Gefahr des Kunden einschließlich branchen-üblicher Versicherung; dies auch wenn aufgrund besonderer Vereinbarung die Versandkosten von uns übernommen werden.

8. Besondere Vereinbarungen mit unseren Vertretern sind nur nach schriftlicher Bestätigung durch uns gültig.

9. Zahlungsregelung:
Bei Bezahlung innerhalb 10 Tagen ab Rechnungsdatum werden 2 % Skonto gewährt, sonst 30 Tage netto. Bankeinzug von Forderungen mittels Lastschrift wird innerhalb von 10 Tagen mit Gewährung von 3 % Skonto durchgeführt.

10. Eigentumsvorbehalt gilt bis zum Zeitpunkt der Überweisung oder Scheckeinlösung und bis zum Ausgleich des gesamten Kundensaldos als vereinbart. Im Falle des Zugriffs durch Dritte ist unverzüglich Mitteilung zu erstatten.

11. Bei Zahlungsverzug werden die banküblichen Zinsen berechnet.

12. Mängelrüge für offensichtliche Fehler hat innerhalb 14 Tagen zu erfolgen. Im Falle berechtigter Mängelrügen verpflichten wir uns nach unserer Wahl zur Erstattung oder zum Austausch der fehlerhaften Stücke. Schlägt eine Ersatzlieferung fehl, hat der Käufer das Recht auf Herabsetzung des Kaufpreises oder Rückgängigmachung des Kaufes. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen. Es sei denn, dass uns grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden kann.

13. Offensichtliche Minderung der Kreditwürdigkeit eines Kunden berechtigt uns zum Rücktritt oder Forderung sofortiger Bezahlung.

14. Die bestellte und gelieferte Ware ist ausschließlich für den stationären Einzelhandel bestimmt, insbesondere ist der Versand- und E-Commerce-Handel ausgeschlossen.

15. AOYAMA Optical Germany GmbH ist nicht bereit und auch nicht dazu verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des Verbraucherstreibeilegungsgesetzes teilzunehmen.


Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

© Copyright - makellos.POTSDAM - Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.